23. August 2015

Weltcupfinale im Val di Sole (TN)

Heute fand in Commezzadura im Val di Sole das letzte Weltcuprennen der Saison statt.

Gerhard erzielte dabei den 37 Rang. Damit belegt er in der Weltcupwertung den 27. Gesamtrang.

Sieger des Rennens wurde Nino Schurter vor Julien Absalon und Florian Vogel.

 

 Ergebnis:

1. Nino Schurter (SUI)
1:27:38
2. Julien Absalon (FRA) +0:05
3. Florian Vogel (SUI)
+ 0:22
4. Jaroslav Kulhavy (CZE) + 0:54
5. Maxime Marotte (FRA)
+1:08
6. Fabian Giger (SUI)
+1:31
7. Jose Antonio Hermida (ESP)
+1:38
8. Marco Aurelio Fontana (ITA)
+2:10
9. Carlos Coloma Nicolas (ESP)
+2:18
10. Lukas Flückiger (SUI) +2:19
...    
37. Gerhard Kerschbaumer (ITA) +5:45

9. August 2015

Weltcup in Windham (USA)

Das 5. Weltcuprennen der Saison endete für Gerhard vorzeitig in der 4. Runde.

 

 

 Ergebnis:

1. Nino Schurter (SUI) 1:30:55
2. Julien Absalon (FRA) 1:30:59
3. Manuel Fumic (GER) 1:31:22
4. Sergio Mantecon Gutierrez (ESP) 1:31:46
5. Daniel McConnell (AUS) 1:32:09
6. Raphael Gagne (CAN) 1:32:52
7. Lukas Flückiger (SUI) 1:33:16
8. Carlos Coloma Nicolas (ESP) 1:33:29
9. Florian Vogel (SUI) 1:33:43
10. Ondrej Cink (CZE) 1:34:09

2. August 2015

Weltcup in Mont Sainte Anne (CAN)

Im kanadischen Mont Sainte Anne fand das 4. Weltcuprennen der Saison statt. Gerhard konnte dabei leider nicht zeigen, was eigentlich in ihm steckt. Er überquerte die Ziellinie zeitgleich mit Marco Aurelio Fontana als 39. In der Weltcupgesamtwertung liegt er jetzt an 20. Stelle.

Seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison errang Nino Schurter, der Julien Absalon in der letzten Runde davonfahren konnte. Dritter wurde Florian Vogel. 


 Ergebnis:

1. Nino Schurter (SUI)
1:27:19
2. Julien Absalon (FRA) 1:27:33
3. Florian Vogel (SUI)
1:28:54
4. Ralph Naef (SUI)
1:29:03
5. Stéphane Tempier (FRA)
1:29:16
6. Mathias Flückiger (SUI)
1:30:05
7. Lukas Flückiger (SUI)
1:30:06
8. Manuel Fumic (GER)
1:30:17
9. Ondrej Cink (CZE)
1:30:28
10. Andrea Tiberi (ITA)
1:30:40
...    
39. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:35:34


18. Juli 2015

Italienmeisterschaft

In Volpago del Montello in der Provinz Treviso fand heute bei hochsommerlicher Hitze die MTB-Italienmeisterschaft statt. Nach der ersten Runde noch an 5. Stelle, fiel Gerhard im Verlauf des Rennens zurück und beendete das Rennen an 11. Stelle.

Neuer Italienmeister wurde Andrea Tiberi, der das Rennen vor den Zwillingsbrüdern Daniele und Luca Braidot gewann.

 

Ergebnis:

1. Andrea Tiberi (FRM Factory team) 1:33:51
2. Daniele Braidot (GS Forestale) +1:11
3. Luca Braidot (GS Forestale) +2:01
4. Marco Aurelio Fontana (Cannondale) +3:43
5. Cristian Cominelli (TITICI Factory team) +4:32
6. Mirko Tabacchi (GS Forestale) +5:21
7. Martino Fruet (Carraro) +5:52
8. Michele Casagrande (Corratec Keit) +6:23
9. Fabian Rabensteiner (Selle San Marco Trek) +6:38
10. Nicholas Pettinà (GS Forestale) +7:15
11. Gerhard Kerschbaumer (Bianchi i.idro Drain) +9:40

 

Foto: Bianchi

05. Juli 2015

Weltcup in Lenzerheide (SUI)

In Lenzerheide in der Schweiz fand heute das 3. Weltcuprennen der Saison statt.

Nicht ganz nach Wunsch lief es dabei für Gerhard. Er konnte sich zwar zu Beginn im vorderen Teilnehmerfeld halten, fiel dann aber zurück und beendete das Rennen schließlich als 27. 

 Ergebnis:

1. Jaroslav Kulhavy (CZE)
1:29:00
2. Nino Schurter (SUI) + 0:33
3. Ondrej Cink (CZE)
+1:47
4. Mathias Flückiger (SUI)
+1:49
5. Maxime Marotte (FRA)
+1:51
6. Manuel Fumic (GER)
+1:56
7. Sergio Mantecon Gutierrez (ESP)
+2:15
8. Jordan Sarrou (FRA)
+2:35
9. Julien Absalon (FRA)
+2:52
10. Carlos Coloma Nicolas (ESP)
+2:56
...    
27. Gerhard Kerschbaumer (ITA) +5:48

27. Juni 2015

Gerhard siegt beim KitzAlpBike Festival

Im Rahmen des KitzAlpBike Festivals in Kirchberg in Tirol fand heute das Cross-Country-Rennen statt. 

Gerhard fand sich dabei im Regen sehr gut mit der Strecke zurecht und gewann das Rennen vor dem Belgier Bart De Bocht und dem Australier Daniel McConnell.

Ergebnis: 

1. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:34:37
2. Bart De Bocht (BEL) 1:37:11
3. Daniel McConnell (AUS) 1:37:38
4. Karl Markt (AUT) 1:38:43
5. Matthias Stirnemann (SUI) 1:40:31
6. Nicola Rohrbach (SUI) 1:41:00
7. Alexander Gehbauer (AUT) 1:42:02
8. Jeff Luyten (BEL) 1:42:05
9. Rudi Van Houts (NED) 1:42:42
10. Gregor Raggl (AUT) 1:43:35

21. Juni 2015

Gerhard gewinnt Internazionali d'Italia

Gerhard gewann heute in Courmayeur (Aosta) das letzte Rennen der diesjährigen Serie der Internazionali d'Italia und konnte sich so den Gesamtsieg der Rennserie sichern.

Er lag bis zwei Runden vor Schluss mit dem späteren Drittplatzierten, dem Kolumbianer Botero Villagas in Führung, ehe er das Tempo verschärfte und das Rennen vor seinem Teamkollegen Alexander Gehbauer und Jhonnatan Botero Villagas gewann.

 

Fotos: Bianchi und pianetamountainbike.it

Ergebnis: 

1. Gerhard Kerschbaumer (Bianchi i.idro Drain) 1:28:01
2. Alexander Gehbauer (Bianchi i.idro Drain) 1:28:21
3. Jhonnatan Botero Villagas (KTM - Protek - Dama) 1:28:44
4. Nicholas Pettinà (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:28:50
5. Jan Vastl (Bianchi i.idro Drain) 1:28:59
6. Mirko Tabacchi (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:30:34
7. Daniele Braidot (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:30:38
8. Luca Braidot (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:30:49
9. Andrea Righettini (KTM- Protek - Dama) 1:30:57
10. Martino Fruet (Carraro Team - Trentino - Alè) 1:31:14

13. Juni 2015

1. Europaspiele in Baku (AZE)

In Baku in Aserbaidschan, direkt am Kaspischen Meer, fand heute im Rahmen der ersten Auflage der Europaspiele das Cross-Country-Rennen der Mountainbiker statt.

Gerhard zeigte dabei deutlich, in welch guter Form er sich zurzeit befindet. Er blieb über die gesamte Renndistanz unter den 5 schnellsten Athleten. Dabei konnte er lange auch das Tempo des überragenden Schweizers Nino Schurter halten. Dieser setzte sich in der vorletzten Runde ab und gewann das Rennen vor seinen Landsleuten Lukas Flückiger und Fabian Giger.

Gerhard beendete das Rennen als schnellster der italienischen Mannschaft auf dem hervorragenden 4. Platz.

Ergebnis: 

1. Nino Schurter (SUI) 1:41:04
2. Lukas Flückiger (SUI) 1:41:17
3. Fabian Giger (SUI) 1:41:37
4. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:42:50
5. Ondrej Cink (CZE) 1:43:38
6. Sergio Mantecon Gutierrez (ESP) 1:43:59
7. Carlos Coloma Nicolas (ESP) 1:44:08
8. Maxime Marotte (FRA) 1:44:28
9. Marco Aurelio Fontana (ITA) 1:45:11
10. David Joao Serralheiro (POR) 1:45:12
11. Martin Loo (EST) 1:46:21
12. Marek Konwa (POL) 1:47:36
13. Jordan Sarrou (FRA) 1:48:16
14. Gregor Raggl (AUT) 1:48:16
15. Matthias Wengelin (SWE) 1:48:17

Video des Rennens:

31. Mai 2015

Weltcup in Albstadt (D)

Beim 2. Weltcuprennen der Saison gelang Gerhard heute in Albstadt zunächst ein guter Start. Nach der Einführungsrunde lag er an 7., nach der ersten Runde an 9. Stelle. In der dritten Runde fiel er zurück und hatte etwas später im Rennverlauf auch noch eine Reifenpanne. Im Ziel lag er schließlich an der 20. Stelle in einem Rennen, in dem eigentlich aufgrund seiner guten Form mehr hätte drin sein können.

Ergebnis:

1. Julien Absalon (FRA) 1:30:36
2. Nino Schurter (SUI) 1:30:47
3. Jaroslav Kulhavy (CZE) 1:31:49
4. Florian Vogel (SUI) 1:32:15
5. Mathias Flückiger (SUI) 1:32:43
6. Fabian Giger (SUI) 1:33:04
7. Lukas Flückiger (SUI) 1:33:29
8. Manuel Fumic (GER) 1:33:29
9. Maxime Marotte (FRA) 1:34:01
10. Hugo Drechou (FRA) 1:34:10
...    
20. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:36:18

24. Mai 2015

13. beim Weltcupauftakt in Nove Mesto

In Nove Mesto (CZE) fand heute das erste Weltcuprennen der Saison statt. Gerhard wurde zwei mal durch Stürze von vor ihm fahrenden Athleten aufgehalten. So beendete er die Startrunde als 39. Durch ein starkes Rennen konnte er aber von Runde zu Runde Positionen gut machen und die Ziellinie als 13. passieren.

Den Sieg holte sich der Lokalmatador Jaroslav Kulhavy (CZE) vor Nino Schurter (SUI) und Julien Absalon (FRA).

Ergebnis: 

1. Jaroslav Kulhavy (CZE) 1:33:27
2. Nino Schurter (SUI) 1:33:51
3. Julien Absalon (FRA) 1:34:43
4. Florian Vogel (SUI) 1:35:29
5. Mathias Flückiger (SUI) 1:36:04
6. Ralph Naef (SUI) 1:36:26
7. Andrea Tiberi (ITA) 1:36:31
8. Thomas Litscher (SUI) 1:36:40
9. Manuel Fumic (GER) 1:37:12
10. Jose Antonio Hermida Ramos (ESP) 1:37:20
11. Daniel McConnell (AUS) 1:37:44
12. Lukas Flückiger (SUI) 1:37:58
13. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:38:04
14. Matthias Stirnemann (SUI) 1:38:30
15. Fabian Giger (SUI) 1:38:41

 

10. Mai 2015

1. Platz beim Grazer Bike-Opening Stattegg

Gerhard ist heute beim Grazer Bike-Opening in Stattegg (AUT) gestartet. Er hat das Rennen, das zur Vorbereitung auf das erste Weltcuprennen in zwei Wochen dient, souverän gewonnen. Mit ihm auf dem Podium: Martin Loo (EST) und Daniele Braidot (ITA).  

Ergebnis:

1. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:37:28,4
2. Martin Loo (EST) 1:37:50,1
3. Daniele Braidot (ITA) 1:39:16,4
4. Luca Braidot (ITA) 1:39:52,6
5. Karl Markt (AUT) 1:40:03,7
6. Alexander Gehbauer (AUT) 1:41:17,2
7. Michele Casagrande (ITA) 1:41:34,8
8. Michal Lami (SVK) 1:42:28,6
9. Gregor Raggl (AUT) 1:42:51,9
10. Martin Haring (SVK) 1:43:53,2

3. Mai 2015

Bike the Rock - MTB Bundesliga

Gerhard nahm heute an einem Rennen der MTB Bundesliga in Heubach (GER) teil.

Das Rennen war gekennzeichnet von Regen und Matsch.

Bis zur vierten Runde lag er dabei an vielversprechender Position im hochrangigen

Teilnehmerfeld. 

In der vierten Runde allerdings hatte er an 8. Stelle liegend eine Reifenpanne, die ihn

um 30 Plätze zurückwarf. Dank einer starken Leistung konnte er das Ziel trotzdem noch als 30.

erreichen.

Ergebnis:

1. Florian Vogel (SUI) 1:26:28.6
2. Mathias Flückiger (SUI) 1:27:33,5
3. Moritz Milatz (GER) 1:28:07,8
4. Julien Absalon (FRA) 1:28:13,0
5. Grant Ferguson (GBR) 1:28:31,8
6. Nino Schurter (SUI) 1:29:09,3
7. Lukas Flückiger (SUI) 1:29:10,7
8. Rudi Van Houts (NED) 1:29:29,3
9. Fabian Giger (SUI) 1:29:41,4
10. Reto Indergaard (SUI) 1:29:49,4
...    
30. Gerhard Kerschbaumer (ITA) 1:35:41.2

26. April 2015

Ötztaler Mountainbike Festival

Gerhard nahm heute am Ötztaler Mountainbike Festival in Haiming in Österreich teil.

Erstmals mit einem vollgefederten Bike am Start, fuhr er von Beginn an ein starkes Rennen und lag das ganze Rennen über im Spitzenfeld. Das Ziel erreichte er als dritter hinter dem Schweizer Florian Vogel und dem Tschechen Ondrej Cink. 

Ergebnis:

 

1. Florian Vogel (SUI)
1:32:25.67
2.
Ondrej Cink (CZE) 1:33:07.71
3.
Gerhard Kerschbaumer (ITA)
1:34:25.15
4. Andrea Tiberi (ITA)
1:35:20.33
5.
Martin Gujan (SUI)
1:47:19.98
6. Rudi van Houts (NED)
1:37:27.00
7. Karl Markt (AUT)
1:37:35.05
8. Frank Beemer (NED)
1:37:48.55
9. Miguel Martinez (FRA)
1:37:50.80
10.
Michal Lami (SVK)
1:37:51.35

19. April 2015

Marlene Sunshine Race - Internazionali d'Italia

In Nals fand heute die 15. Auflage des Marlene Sunshine Race statt. Am Start fand sich wieder ein sehr starkes Teilnehmerfeld, da dieses Rennen für viele zur Vorbereitung auf die in Kürze startende Weltcupsaison darstellt.

Gerhard ist sehr gut gestartet und konnte zu Beginn das Tempo der Allerschnellsten halten. Nachdem er in der zweiten Runde etwas zurückgefallen war, machte er dann wieder Runde um Runde Plätze gut und beendete das Rennen mit knapp 3 1/2 Minuten Rückstand auf den überragenden Florian Vogel an 10. Stelle.


Ergebnis:

 

1. Florian Vogel (SUI)
1:39:44
2.
Manuel Fumic (GER) +1:49
3.
Ondrej Cink (CZE)
+1:58
4. Marco Aurelio Fontana (ITA)
+2:23
5.
Luca Braidot (ITA)
+2:48
6. Andrea Tiberi (ITA)
+2:54
7. Ivan Alvarez Gutierrez (ESP)
+3:17
8. Alexander Gehbauer (AUT)
+3:19
9. Bart De Vocht (BEL)
+3:19
10.
Gerhard Kerschbaumer (ITA)
+3:26

12. April 2015

Trofeo Delcar - Internazionali d'Italia

Das zweite Rennen der Serie Internazionali d'Italia fand heute in Montichiari (BS) statt. Das Rennen, das heuer höher eingestuft ist und daher den Athleten mehr Punkte bringt, glänzte durch ein sehr starkes Teilnehmerfeld aus ganz Europa. 

Der Schweizer Florian Vogel, der von Beginn an in Führung lag, gewann das Rennen vor den beiden Italienern Marco Aurelio Fontana und Andrea Tiberi. Als vierter kam der Franzose Miguel Martinez  knapp vor Gerhard ins Ziel.


Gerhard, der von Beginn an ein starkes Rennen fuhr sicherte sich mit seinem fünften Platz die Gesamtführung in der Rennserie und konnte sich somit das gelbe Leadertrikot überstreifen.

Das Podium v.l.n.r. Miguel Martinez (4), Marco Aurelio Fontana (2), Florian Vogel (1), Andrea Tiberi (3) und Gerhard Kerschbaumer (5)     -----> Foto: pianetamountainbike.it
Das Podium v.l.n.r. Miguel Martinez (4), Marco Aurelio Fontana (2), Florian Vogel (1), Andrea Tiberi (3) und Gerhard Kerschbaumer (5) -----> Foto: pianetamountainbike.it


Ergebnis:


1. Florian Vogel (SUI)
1:20:17
2.
Marco Aurelio Fontana (ITA)
1:21:50
3.
Andrea Tiberi (ITA)
1:22:18
4. Miguel Martinez (FRA)
1:22:37
5. Gerhard Kerschbaumer (ITA)
1:22:46
6. Luca Braidot (ITA) 1:23:06
7. Fabian Giger (SUI)
1:23:12
8. Stephane Tempier (FRA)
1:23:18
9. Manuel Fumic (GER)
1:23:24
10. Ivan Alvarez Gutierrez (ESP)
1:23:25

11. April 2015

Staffelitalienmeisterschaft in Montichiari

Das Team Bianchi i.idro Drain mit Gerhard ist Staffelitalienmeister. Alexander Gehbauer, Jan Vastl, Chiara Teocchi und Gerhard als Schlussfahrer ließen heute die Teams Forestale und Corratec hinter sich.

 

Ergebnis:

 

1. Bianchi i.idro Drain (Gehbauer, Vastl, Teocchi, Kerschbaumer) 46:45:80
2.
Forestale (Braidot D., Bulleri, Pettinà, Braidot L.)
46:56:45
3.
Team Corratec-Keit (Casagrande, Valerio, Calvetti, Ponta)
48:05:40
4. Titici Factory Team (Cappelli, Barri, Tasca, Cominelli)
48:10:30
5. KTM Protek Dama (Caneva, Vieider, Fumagalli, Righettini)
48:55:35
6. Team Rudy Project (Da Canal, Dal Piva, Pellizzaro Ferrazzo) 49:10:90
7. Ghost Italia Team (Ferrigno, Cina, Frasisti, Clerici)
49:15:30
8. Carraro Team (Seiwald, Oberparleiter, Smarzaro, Fruet)
49:27:65
9. Torpado Victoria Bike (Segat, D'Incà, Pilat, De Bona)
52:47:70
10. Team Rudy Project (Coletto, Basso, Prataviera, Ticcò)
53:31:45

15. März 2015

Gaerne Trophy - Internazionali d'Italia

Heute fand in Maser (TV) das erste Cross-Country-Rennen der Saison statt. Es war zugleich auch das erste Rennen der Serie Internazionali d'Italia.

Gerhard konnte sich vom Start weg zusammen mit Alexander Gehbauer und Luca Braidot  an die Spitze des Feldes setzen. Als er in der letzten Runde, bei einem längeren Anstieg das Tempo verschärfte, fiel Luca Braidot zurück und die beiden Bianchifahrer, Alexander Gehbauer vor Gerhard, überquerten knapp hintereinander die Ziellinie. Dritter wurde der Spanier Ivan Alvarez Gutierrez.

 

Ergebnis:

 

1. Alexander Gehbauer (AUT) 1:29:02
2.
Gerhard Kerschbaumer (ITA)
+0:00.4
3.
Ivan Alvarez Gutierrez (ESP) +1:00.0
4. Nicholas Pettinà (ITA) +1:10.6
5. Luca Braidot (ITA)
+1:52.9
6. Gioele Bertolini (ITA)
+2:14.8
7. Mirko Tabacchi (ITA)
+2:31.8
8. Daniele Braidot (ITA)
+3:05.8
9. Andrea Righettini (ITA)
+3:09.0
10. Maximilian Vieider (ITA)
+3:22.7

8. März 2015

Bardolino Bike

Saisonstart am Gardasee. Gerhard konnte das 1. Rennen der Saison auf dem 3. Platz beenden. Im Ziel lag er nur 8 Sekunden hinter dem Sieger Michele Casagrande und 4 Sekunden hinter seinem Teamkameraden, dem Zweitplatzierten Alexander Gehbauer.

 

Ergebnis:

 

1. Michele Casagrande (Corratec Keit) 1:31:30
2. Alexander Gehbauer (Bianchi i.idro DRAIN) +0:04
3. Gerhard Kerschbaumer (Bianchi i.idro DRAIN) +0:08
4. Daniele Mensi (Scapin Soudal Pro Racing Team) +0:13
5. Jan Vastl (Bianchi i.idro DRAIN) +0:17
6. Martino Fruett (Carraro Team Trentino) +0:26
7. Tony Longo (Bianchi i.idro DRAIN) +0:34
8. Leonardo Paez (Bianchi i.idro DRAIN) +0:47
9. Cristian Cominelli (Titici LGL Pro Team) +1:31
10. Omar Lombardi (Titici LGL Pro Team) +1:39

5. März 2015

Teamvorstellung in Mailand

Im Bianchi Cafè & Cycles in Mailand wurde heute das Team Bianchi i.idro DRAIN vom Team-Präsidenten Felice Gimondi vorgestellt. 

Das Elite-Team für die Cross-Country-Rennen besteht aus Gerhard Kerschbaumer und Alexander Gehbauer, während Tony Longo und Leonardo Paez die Marathonrennen bestreiten werden. Als Team-Manager fungiert Massimo Ghirotto.

Das U23-Team besteht aus Chiara Teocchi und dem Neuzugang Jan Vastl, während Giorgio Rossi und der erst elfjährige Marco Gozzi das Juniorenteam bilden. Team-Manager des Junior-Teams ist Andrea Ferrero.

7. Jänner 2015

Trainingslager

Gerhard verbringt auch in diesem Jahr wieder einige Wochen im Trainingslager.

Vom 18. Jänner bis 8. Februar auf Gran Canaria, vom 15. bis 26. Februar in der Toskana und schließlich vom 28. Februar bis 5. März in Andora (SV).

Somit gehen die Vorbereitungen für die neue Saison in die heiße Phase.

4. Jänner 2015

Termine 2015

Die Termine 2015 stehen fest